Freitag, 10. Mai 2013

Deutschland ist ein Paradies für kriminelle Staatsbeamte

Wer in Deutschland Notar, Richter oder Staatsanwalt ist, kann jedes Verbrechen begehen. Die Landesregierungen und die Bundesregierung unter Angela Merkel werden ihn durch Schweigen sicher vor Strafverfolgung und Schadenersatzansprüchen schützen.

Und natürlich werden kriminelle Staatsbeamte auch von den Medien geschützt. Ob Stern, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung oder BILD - sie alle weigern sich beharrlich über Staatsverbrechen in Deutschland zu berichten. Opfer von Staatsverbrechen werden einfach nicht wahrgenommen. 

Staatsverbrechen in China, Rußland, in Afrika oder Asien - egal - auf welchem Kontinent - hingegen, füllen die Zeitungen und Fernsehsender der Nation.

Die deutschen Journalisten - nichts anderes als ein Haufen Feiglinge - Underdogs - die dem Alphatier Bundesregierung gefallen möchten, damit sie ihre Zulassung bei der nächsten Bundespressekonfernz nicht verlieren. Dafür opfern sie unzählige Staatsbürger und lassen sie mit ihrem Leid alleine.

Es gibt in diesem Land kein einziges Medium, das die Regierung kontrolliert und ihre Aufgabe als vierte Macht im Staate wahrnimmt.

Deutschland ist ein Land, das für mehr als 55 Millionen Tote im zweiten Weltkrieg verantwortlich ist. Und biologisch hat sich vermutlich nichts geändert. Lebt jetzt eine andere Generation, so verfügt sie immer noch über dieselbe DNA wie ihre Väter und Großväter. Es sind dieselben Gene, die die heutigen Regierungspolitker veranlassen kriminelle Richter und kriminelle Staatsanwälte in ihrem Tun durch konsequente Unterlassungen zu unterstützten.

Und auch die Presse verhält sich schon wieder wie unter Adolf Hitler im Dritten Reich. Auch damals hat kein Redakteur über die Konzentrationslager berichtet: Schweigen und nichts als schweigen !

Es ist vermutlich eine Mischung von Dummheit und Feigheit mit der die Medien viele Jahre lang über die 10 NSU-Morde berichtete haben. Dabei sind sie stets den Informationen der Verfassungsdienste und der polizeilichen Ermittler gefolgt. Meines Wissens ist keiner von diesen unterwürfigen und armseligen Schreiberlingen bei den Opfern gewesen und keiner hat ihre Version der Verbrechen veröffentlicht. Man hat die Opfer verunglimpft und ihnen die Schuld noch in die Schuhe geschoben, mit der Begründung es handelt sich um mafiose Strukturen der Griechen und Türken.

Wer die Wahrheit über dieses korrupte System des Schweigens aus Presse und Regierung erfahren möchte, der liest das Skandalbuch: Angela Merkels Sünden. Kostenlos bei Bookrix.de downloaden. Auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat es mehrfach per Email erhalten, doch sie schweigt wie ein Grab.

Wiederholt wurde die Bundesregierung nach Artikel 28 Absatz 3 des Grundgesetzes der BRD in dem es heißt - die verfassungsmässige Ordnung in den Ländern garantiert der Bund - aufgefordert - den Diebstahl einer gesamten Aktiengesellschaft - durch absolute Nichtaktionäre - begangen durch die schweren Straftaten von Richtern - durch wiederholte Falschbeurkundungen im Amt - endlich aufzuklären und die kriminellen Richter und Staatsanwälte vor ein Strafgericht zu stellen. Zuletzt hat die Bundesregierung diese Woche die notariellen Urkunden dazu per Email unter - internetpost@bundesregierung.de - erhalten.

Kommentare:

  1. Nicht nur in Deutschland, das funktioniert auch in der so sauberen Schweiz und alle stehen für einander Schmiere...

    AntwortenLöschen